Still sein mit dem, was im Jetzt lebendig ist.

 

Menschen üben Gewalt aus, wenn sie auf eine Weise für ihre Bedürfnisse sorgen, die keine Rücksicht auf das Wohl der anderen nimmt.

Mit den Werkzeugen der Gewaltfreien Kommunikation (nach Marshall Rosenberg) – im Besonderen durch die sogenannte empathische Verbindung – wird es möglich zu erleben, wie Wut, Hass, Resignation oder Scham nachlassen; Wie Raum entsteht und die Möglichkeiten zunehmen, die eigene Antwort auf herausfordernde Situationen wach und mitfühlend zu gestalten.

 

Es ist unwesentlich, welches Konfliktthema gerade erlebt wird:

Gewaltfreie Kommunikation  stellt die Verbindung zu den Bedürfnissen und Werten aller Beteiligten her und ermöglicht einen aufrichtigen Dialog und eine Begegnung auf Augenhöhe.

 

In dieser Homepage findest Du unter anderem verschiedene Möglichkeiten, die Gewaltfreie Kommunikation  in Basel und Umgebung kennen zu lernen und zu vertiefen. Zudem biete ich in Krisenzeiten Begleitung und Konfliktbearbeitung an:


 

"Die GFK ist ein Prozess, der mich daran erinnert und mir bewusst macht, dass sowohl ich als auch mein Du in jedem Moment eine Wahlmöglichkeit haben: Nämlich mir und anderen entweder das Leben zu erschweren oder das Leben zu bereichern."     Marshall Rosenberg